Veranstalter erwarten bis zu 1500 Besucher zur Jugenddisko.

wza_1400x933_427638.jpeg
Schon bei den letzten Malen kam die rauch- und alkoholfreie Jugenddisko in der Viersener Festhalle bei den jungen Leuten gut an.

Schon bei den letzten Malen kam die rauch- und alkoholfreie Jugenddisko in der Viersener Festhalle bei den jungen Leuten gut an.

Archiv

Schon bei den letzten Malen kam die rauch- und alkoholfreie Jugenddisko in der Viersener Festhalle bei den jungen Leuten gut an.

Viersen. Dass Diskotheken Jugendliche anziehen, ist nichts Neues. Aber wenn sie es tun, obwohl Alkohol und Zigaretten verboten sind, dann ist das schon bemerkenswert und der Beweis dafür, dass junge Leute sich auch ohne berauschende Hilfsmittel vergnügen können. Schon in der Vergangenheit kamen bis zu 1500 junge Leute zur Jugenddisko in die Viersener Festhalle am Hermann-Hülser-Platz. Jetzt wird wieder getanzt. Und zwar am Samstag, 17. Januar, von 19 bis 23 Uhr.

Die von "Jugend aktuell" vor sechs Jahren entwickelte Großveranstaltung wird unter dem Label "Young Life", dem von Viersens Bürgermeister Günter Thönnessen initiierten Jugendprojekt, durchgeführt. Veranstalter ist die Stadt Viersen, die Ausrichtung liegt bei "Jugend aktuell".

Profianlagen sollen Power-Sound und Lichteffekte liefern

Teilnehmen können alle Jugendliche ab zwölf Jahren im Raum Viersen. Alkoholische Getränke dürfen nicht mitgebracht werden, auch nicht zum Verzehr im Außengelände. Das Rauchen ist im Veranstaltungsraum nicht gestattet.

Damit die Party auch sicher abläuft und sich alle an die Regeln halten, ist die Kreispolizei vor Ort. Mitarbeiter des Jugendamtes, die so genannten "Blauen Sheriffs" und ein Security-Dienst werden außerdem dort sein.

Die Besucher erwartet "ein Power-Sound und eine Light-Show mit über 20 000 Watt", heißt es in der Ankündigung. Mehrere Discjockeys sorgen mit Hilfe einer Profi-Anlage für Musik aus den aktuellen Charts: Hip-Hop, R´n´B, House und Techno.

Die Disko ist ein Angebot für alle Jugendlichen im Raum Viersen. Aus diesem Grund werden in den kommenden Tagen entsprechende Handzettel an allen weiterführenden Schulen in Viersen, Dülken und Süchteln verteilt.

Besucher zahlen zwei Euro Eintritt. Darin enthalten ist ein Freigetränk.

Zu der Light-Show gehören viele Lichteffekte, Nebelmaschinen, Scanner und Flashlights - das alles soll eine professionelle Disko-Atmosphäre in der Festhalle schaffen. Außerdem werden während der Veranstaltung viele Digitalbilder geschossen. Die Fotos können sich die Besucher noch in der selben Nacht im Internet anschauen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer