Bei 33 Grad können Säuglinge erste Schwimmbad-Erfahrungen sammeln.

Montag ist Baby-Tag im neuen Ransbergbad.
Montag ist Baby-Tag im neuen Ransbergbad.

Montag ist Baby-Tag im neuen Ransbergbad.

privat

Montag ist Baby-Tag im neuen Ransbergbad.

Viersen. Im neu eröffneten Ransberg-Schwimmbad gibt es ab sofort einen Kurs im "Baby- Schwimmen". Immer montags zwischen 13.45 und 15.45 Uhr können Eltern mit ihren Kleinen unter professioneller Anleitung schwimmen gehen. Säuglinge ab acht Wochen können so erste Schwimmbad-Erfahrungen sammeln.

"Auch Kinder mit motorischen Defiziten können im Wasser besser entspannen."

Franzis Thissen, Kursleiterin

Die Idee dahinter laut Badbetreiber Niederrheinwerke: Die Kinder können sich im Wasser ganz anders bewegen als an Land. "Auch Kinder mit motorischen Defiziten oder einseitigen Verspannungen, beispielsweise einem Schiefhals, können im Wasser besser entspannen und sich effektiver bewegen", sagt die Kursleiterin Franzis Thissen.

Für den Kurs steht das gesamte Lehrschwimmbecken zur Verfügung, die Wassertemperatur beträgt 33 Grad. Der Kurs findet fortlaufend statt, der Einstieg ist also jederzeit möglich. Teilnehmer können später kommen und früher gehen - so, wie es den besonderen Bedürfnissen mit einem Säugling entspricht.

Das "Baby-Schwimmen" kostet 20 Euro für zehn Kurseinheiten, hinzu kommt der Eintritt. Ein einmaliges Schnuppern ohne Kursgebühr ist möglich. Die Baby-Schwimmkurse im Ransberg sind nach Angaben der Niederrheinwerke vom Deutschen Schwimmverband zertifiziert.

Nähere Informationen gibt es im Schwimmbad oder unter folgender Email-Adresse: franzis.thissen@niederrheinwerke.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer