Viersen. Eine schwere Bissverletzung hat eine 14-jährige Viersenerin erlitten. Nach den Aussagen der Mutter war die Tochter am Dienstag gegen 20 Uhr mit den beiden Familienhunden an der Krefelder Straße im Bereich Alte Bruchstraße/Große Bruchstraße unterwegs gewesen. Einer der Hunde soll nicht angeleint gewesen sein, während das Mädchen den zweiten Hund an der Leine führte.

Plötzlich sei ein aus der Nachbarschaft bekannter Mischlingshund auf das Trio zugestürmt. Nach Schilderungen der Tochter hätte diese versucht, den angeleinten Hund vor dem Angriff zu schützen. Der Mischlingshund soll das Mädchen angesprungen und in den Arm gebissen haben. Der Hundehalter kümmerte sich um die verletzte Schülerin und brachte sie ins Krankenhaus. Die Ermittlungen laufen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer