Auf mehreren Bühnen ging der Karneval am Wochenende seinem Höhepunkt entgegen.

Christoph Hölters (re.) wurde von Präsident Bruno Strucken zum neuen Hammer Sheriff gekührt.
Christoph Hölters (re.) wurde von Präsident Bruno Strucken zum neuen Hammer Sheriff gekührt.

Christoph Hölters (re.) wurde von Präsident Bruno Strucken zum neuen Hammer Sheriff gekührt.

Horst Siemes

Christoph Hölters (re.) wurde von Präsident Bruno Strucken zum neuen Hammer Sheriff gekührt.

Viersen. Am vergangenen Wochenende feierten gleich zwei Karnevalsgesellschaften ihr 60-jähriges Bestehen mit prunkvollen Sitzungen.

Im evangelischen Gemeindehaus war es die KG Hamm wer net, die ihren runden Geburtstag beging, und in der Festhalle war es das Fidele Kränzchen, das mit gleich drei Veranstaltungen an einem Wochenende in einem wahren Karnevalsmarathon insgesamt etwa 2000 Besucher in die Festhalle lockte.

Auch die Vertreter der Stadt hatten ihre helle Freude an dem Programm

Rund 800 Narren kamen zur KG Hamm wer net, die neben der Galasitzung am Samstag am Freitag noch zu einer Damensitzung eingeladen hatte. Einige Besucher waren gar mit Hamm-wer-net-Fanschals in die Sitzung gekommen, an der auch Bürgermeister Günter Thönnessen und sein Stellvertreter Hans-Willy Bouren ihre helle Freude hatten.

Die Galasitzung am Samstag lief unter dem Motto "Die Gallier aus dem Hamm". Asterix ließ grüßen. Als neuer Sherriff vom Hamm wurde Christoph Hölters gekürt.

Auf der Bühne im Gemeindehaus ging am Samstag richtig die Post ab. Da setzte Matze Knop mit seiner "Supa-Show" gekonnt die närrischen Akzente, in dem er wusste, warum er für seine neue Wohnung Kaltmiete zahlen musste, denn sie war "arsch-kalt", und der Hammer-Show-Express lief ebenso flott über die Bühne, wie die Showtanzformation Rheinfeuer aus Koblenz über das Podest tanzte.

Ob Thorrer Schnauzerballett, die "letzte Putzfrau vor der Autobahn" oder Agnes Kasulke aus Kaldenkirchen: das Programm konnte sich wahrlich sehen lassen. Und mit Andre Scholles-dem stellvertretenden Schatzmeister bei Hamm wer net-und Freundin Steffi stellte die Gesellschaft in Boisheim sogar das Prinzenpaar.

In der Festhalle bei der KG Fideles Kränzchen war es am Samstag himmlisch, der Elferrat schwebte auf Wolke sieben. Mit den Westerwaldsternen, die tänzerisch zu überzeugen wussten, hatte man ebenso einen guten Griff getan, wie mit Matze Knop und seiner Show, oder der Band "Die Butterflys", die auch später Stunde noch den Saal in Stimmung brachten, was auch den "Funky Marys" bestens gelang.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer