Am Wochenende gibt’s viele Infos in der Festhalle.

Viersen. Einen Überblick über das Immobilien-Angebot in der Stadt bietet die fünfte Immobilien-Börse. Außerdem wird das Sonderthema "Umbauen, Sanieren und Renovieren" am nächsten Wochenende (16. und 17. Mai, jeweils von 11 bis 17 Uhr) viele Informationen in der Festhalle bieten.

28 Aussteller haben sich angemeldet. Dazu gehören die städtischen Grundstücksgesellschaften, zahlreiche Bauträger, Finanzdienstleister und Makler. Bürgermeister Günter Thönnessen freut sich darüber, dass zum ersten Mal die Polizei teilnimmt. Sie wird individuell über den Schutz vor Einbrüchen informieren.

Der Wochenmarkt am Samstag, 16. Mai, kann wie gewohnt auf dem Festhallenvorplatz stattfinden. Die Stadt bittet um Verständnis für Einschränkungen und Behinderungen durch das Nebeneinander von Wochenmarkt und Börse. Ab 14.30 Uhr wird die gesamte Fläche des Platzes für die Besucher der Börse zur Verfügung stehen.

An beiden Tagen bietet die Stadt jeweils um 14.30 Uhr eine Rundfahrt zu den Neubaugebieten an. Bürgermeister Thönnessen betont die gestalerische Qualität der Gebiete. Vorgestellt werden Stadtpark Robend in Viersen, Burgacker und Hospitalstraße in Dülken sowie Neustraße und Gartensiedlung in Süchteln.

Vertreter der städtischen Grundstücks-Marketing-Gesellschaft und Architekt Martin Breidenbach werden Fragen beantworten. Anmeldungen unter Telefon 02162/101-596 oder 354 775. sowie bis eine Stunde vor der Abfahrt am Stand der Stadt in der Festhalle.

Willi Zerres vom Fachbereich Liegenschaften weist darauf hin, dass das Angebot an Immobilien nun auf der Homepage der Stadt im Internet zu sehen ist. Derzeit würden 197 Objekte von Stadt, Maklern und Finanzdienstleistern vorgestellt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer