Viersen. Eine Radfahrerin ist am Montagabend an der Einmündung Tönisvorster Straße/Ratsallee von einem Auto angefahren worden. 

Ein 42-jähriger Süchtelner wollte mit seinem Auto von der Abbiegerspur nach rechts in die Ratsallee einbiegen. Er sah eine Radfahrerin, die auf dem rechten Radweg geradeaus fährt. Er hielt an, um die Radlerin passieren zu lassen. In dem Moment fuhr ein Pkw auf der Geradeausspur links an dem haltenden Fahrzeug des Süchtelners vorbei und bot vor ihm nach rechts in die Ratsallee ein.

Der Autofahrer kollidierte mit der Radfahrerin und brachte sie zu Fall. Die 40-jährige in Polen lebende Frau, die sich zu Besuch in Deutschland aufhält, zog sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallfahrer fuhr noch weiter, hielt dann aber doch an und kam zu Fuß zur Unfallstelle zurück.

Er erkundigte sich kurz nach dem Zustand der gestürzten Radfahrerin, ging dann zu seinem Pkw zurück und fuhr davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Aufgrund von Zeugenaussagen konnten die Polizisten den mutmaßlichen Fahrer, einen 41-jährigen Süchtelner, ermitteln.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer