Uedem. Ein jugendlicher Rollerfahrer ist in der Nacht zum Sonntag auf der Uedemer Straße in Uedem von einer Polizeistreife angefahren und getötet worden. Der 41 Jahre alte Fahrer des Streifenwagens wollte zwei 15 Jahre Rollerfahrer auf gerader, freier Strecke überholen und war dabei aus zunächst unbekannter Ursache mit einem der beiden Rollerfahrer zusammengestoßen, teilte die Polizei in Kleve mit.

Der 15-Jährige wurde von der vorderen rechte Seite des Polizeiwagens erfasst, zu Boden geschleudert und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der 41-Jährige erlitt einen Schock, sein 39 Jahre alter Beifahrer wurde leicht verletzt. Beide Polizeibeamte wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Zur Aufklärung des Unfallgeschehens wurde ein Sachverständiger zur Unfallstelle hinzugezogen. Den Funkstreifenwagen sowie beide Motorroller stellte die Polizei sicher. Die Uedemer Straße musste etwa drei Stunden voll gesperrt werden.
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer