Auch am Dienstag haben glatte Straßen im Kreis Viersen zu Unfällen geführt. Ein Mann kam ums Leben. Auch ein Polizist wurde bei der Arbeit verletzt.

wza_988x558_434482.jpg
Schon wieder ein schwerer Glatteisunfall im Kreis Viersen: Am Dienstag stirbt ein Autofahrer nach einem Überschlag eingklemmt in seinem VW-Sharan.

Schon wieder ein schwerer Glatteisunfall im Kreis Viersen: Am Dienstag stirbt ein Autofahrer nach einem Überschlag eingklemmt in seinem VW-Sharan.

Günter Jungmann

Schon wieder ein schwerer Glatteisunfall im Kreis Viersen: Am Dienstag stirbt ein Autofahrer nach einem Überschlag eingklemmt in seinem VW-Sharan.

Kreis Viersen. Bei einem schweren Vekehrsunfall im Kreis Viersen ist am Dienstag ein Autofahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war der 59-Jährige in den frühen Morgenstunden auf der Kreisstraße 9 von Niederkrüchten in Richtung Schwalmtal unterwegs, als er mit seinem roten VW-Sharan auf eisglatter Fahrbahn von der Straße abkam.

Der Mann aus Niederkrüchten prallte in Höhe der Go-Kart-Bahn gegen eine Böschung am rechten Fahrbahnrand und überschlug sich. Der Van blieb unmittelbar neben einem umgeknickten Verkehrsschild auf der Beifahrertüre liegen. Der Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt. Die Rettungskräfte wurden um 5.45 Uhr informiert, konnten dem Mann jedoch nicht mehr helfen. Er erlag am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Der tödliche Unfall war der erste und schwerste von vielen Glatteis-Unfällen im Kreisgebiet, bei denen am Dienstag mehrere Personen schwer verletzt wurden. In Kempen fuhr ein Pkw in eine Unfallstelle und verletzte dabei einen Polizisten, der den Unfall aufnahm.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer