Viersen. Einen raschen Fahndungserfolg hat die Viersener Polizei bekanntgegeben. Am Dienstag gegen 3 Uhr überfiel ein bewaffneter und maskierter Täter eine Tankstelle an der Freiheitsstraße. Der zunächst unbekannte Mann drohte dem 46-jährigen Kassierer aus Viersen mit einer Schusswaffe und erpresste die Herausgabe von Geld.

Beamte fanden im Auto Geld, Waffe und Maskierung

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Räuber verlief bis kurz vor 5 Uhr ergebnislos. Dann überprüfte eine Streifenwagenbesatzung ein verdächtiges Fahrzeug in der Nähe des Tatorts. Dank der guten Personenbeschreibung war recht schnell klar, so die Polizei am Mittwoch, dass aus "dieser Überprüfung ein Fahndungerfolg wird".

Im Wagen, den ein 20-jähriger Viersener steuerte, fanden die Einsatzkräfte die Tatbekleidung, die Maskierung sowie die beim Überfall benutzte Gaspistole. Auch das geraubte Geld konnten die Beamten im Auto sicherstellen. Im Fahrzeug fanden sie außerdem Marihuana.

Aufgrund der erdrückenden Beweislast gestand der vorläufig festgenommene Mann laut Polizei den Tankstellenüberfall. Der Cannabiskonsument wurde dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer