Jazz Circle: Janice Harrington hat auf vielen Bühnen der Welt gestanden. Im September ist sie im Süchtelner Weberhaus zu hören.

wza_1213x981_547062.jpeg
Vollblut-Musikerin und 16-fache Großmutter: die Sängerin Janice Harrington in Aktion auf der Bühne.

Vollblut-Musikerin und 16-fache Großmutter: die Sängerin Janice Harrington in Aktion auf der Bühne.

Veranstalter

Vollblut-Musikerin und 16-fache Großmutter: die Sängerin Janice Harrington in Aktion auf der Bühne.

Süchteln. Was für ein Leben! Janice Harrington, "The Lady of Jazz, Gospel and Blues", wurde in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio geboren. Heute lebt sie, gemeinsam mit ihrem deutschen Mann, dem Posaunisten und Klavierbauer Werner Gürtler, in der Nähe von Lüneburg.

"Ich habe ihr gesagt: Du bekommst in der Kaisermühle was Leckeres zu essen."

Ali Haurand vom Jazz Circle

Auf ihrem Weg vom Eriesee im Norden der USA in die niedersächsische Heidelandschaft hat sie unter anderem in Las Vegas "Station gemacht". Sie stand mit Legenden wie Frank Sinatra und Sammy Davis Jr. auf der Bühne, trat während des Vietnamkrieges für die US Army auf und sang für Desmond Tutu anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises für den Bischof.

Am 11. September tritt die Frau, über die Jazz-Größe Lionel Hampton einmal sagte, sie sei eine "One-Woman-Show", auf Einladung des Viersener Vereins Jazz Circle im Süchtelner Weberhaus auf. "Es ist keine Tournee, sondern sie kommt extra für diesen einen Auftritt nach Viersen", erklärt Ali Haurand vom Jazz Circle. Er habe ihr gesagt, dass sie dafür "was Leckeres in der Kaisermühle zu essen bekommt".

Für Haurand repräsentiert sie "die Grundlagen des Jazz: Blues und Gospel". Auf seinen Veranstaltungen biete der Verein alle Stilrichtungen an, und er, Haurand, finde es richtig, "auch einmal dahin zu gehen, wo alles begonnen hat". Die neueste CD, auf der die 16-fache Großmutter zu hören ist, hat Janice Harrington gerade erst nach Viersen geschickt. Der Titel lautet: "Yesterday, Today, Tomorrow - A Tribute to Dinah Washington".

Das Süchtelner Konzert am Freitag, 11. September, beginnt um 20.30 Uhr. Der Eintritt kostet 13 Euro (8 Euro ermäßigt). Der Jazz Circle, Konrad- Adenauer-Ring 10, ist zu erreichen unter Tel. 02162/77748, E-Mail: connexion@jazzbox.com.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer