Der ASV hat sein Jubiläum mit einem Festakt gefeiert.

Günter Thönnessen (li.) ehrt Wolfgang Güdden.
Günter Thönnessen (li.) ehrt Wolfgang Güdden.

Günter Thönnessen (li.) ehrt Wolfgang Güdden.

Jörg Knappe

Günter Thönnessen (li.) ehrt Wolfgang Güdden.

Süchteln. Für den ASV neigt sich ein Jahr voller Höhepunkte dem Ende zu: Seinen 150. Geburtstag hat der Allgemeine Sportverein Einigkeit mit vielen Veranstaltungen gefeiert. Eine davon fand am Sonntag statt: Mit rund 200 Gästen wurde der Festakt im renovierten Josefshaus begangen - die Rede hielt Fritz-Günter Schauwienold aus Bochum, der sich seit vielen Jahren auf Landesebene für den Schwimmsport einsetzt. Und er hatte eine Empfehlung für den Verein: "Geben sie ihren Mitgliedern Orientierung über den Alltag hinaus."

"Das haben wir mit dem Rheinischen und Westfälischen Turnerbund bis heute nicht geschafft."

Hans-Jürgen Zacharias, Präsident des Rheinischen Turnerbunds, über die Vereins-Kooperation

Zugleich verdeutlichte er, dass der demografische Wandel Gegebenheiten schaffe, denen sich Sportvereine stellen müssten. Er übte Kritik an der Schließung von Sportstätten und brach eine Lanze für den Schwimmsport. Für eine drängende Aufgabe der Vereine hält er die Integration.

Wolfgang Güdden dankte der Stadt für einen Zuschuss von 680 000 Euro

Die Dimension des ASV mit seinen 15 Abteilungen wurde rasch deutlich, als Wolfgang Güdden, der Vorsitzende, davon sprach, dass der ASV teilweise zeitgleich in einem Dutzend Sportstätten in der Stadt Viersen trainiert. Er sprach sich dafür aus, in Zukunft verstärkt "wettkampfunabhängigen Sport" anzubieten. Und er unterstrich die Bedeutung moderner Sport- und Wettkampfstätten.

In diesem Zusammenhang dankte er der Stadt Viersen für den Zuschuss von 680000 Euro für die neue Leichtathletikanlage und den Kunstrasenplatz auf den Höhen. Sein Fazit: " Damit erhalten wir zukunftsfähige Sportstätten."

Bürgermeister Günter Thönnessen bescheinigte dem Jubilar, dass er die Stadt Viersen in hohem Maße präge. Und der Präsident des Rheinischen Turnerbundes, Hans-Jürgen Zacharias, beglückwünschte den ASV zum gelungen Zusammenschluss von einst drei selbstständigen Vereinen. "Das haben wir mit dem Rheinischen und Westfälischen Turnerbund bis heute noch nicht geschafft", sagte er. Zacharias überreichte Wolfgang Güdden die Turnvater-Jahn-Plakette des Deutschen Turnerbundes. mb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer