Von 13 bis 17 Uhr fuhr zwischen Mönchengladbach und Venlo kein Zug

Ein Brand an der Bahnstrecke Venlo - Mönchengladbach hat am Dienstag den Zugverkehr behintert.
Ein Brand an der Bahnstrecke Venlo - Mönchengladbach hat am Dienstag den Zugverkehr behintert.

Ein Brand an der Bahnstrecke Venlo - Mönchengladbach hat am Dienstag den Zugverkehr behintert.

Günter Jungmann

Ein Brand an der Bahnstrecke Venlo - Mönchengladbach hat am Dienstag den Zugverkehr behintert.

Viersen. Auf der ansonsten viel befahrenen Bahnstrecke zwischen Mönchengladbach und den Niederlanden ging am Mittwochnachmittag stundenlang gar nichts. Erst legte ein Strohfeuer bei Boisheim den Zugverkehr lahm, dann rammte in der Viersener Innenstadt ein Lkw eine Eisenbahnbrücke. Erst kurz nach 17 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben.

Rund vier Stunden zuvor, um 13.15 Uhr, war der Feuerwehr ein Feuer auf einem Feld bei Boisheim gemeldet worden. Dort brannte ein Strohlager - Ursache zunächst unklar. Während der Löscharbeiten wurde die Bahnstrecke stromlos geschaltet. Auch Diesselloks mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung anhalten.

Gegen 16 Uhr hätte die Feuerwehr die Bahnstrecke eigentlich wieder freigeben können - wenn nicht in der Viersener Innenstadt ein Lkw-Fahrer die Höhe seines Brummis unterschätzt hätte. Direkt gegenüber der Feuerwache rammte der Laster eine Eisbahnbrücke und blieb unter dem Bauwerk stecken.

Mit einer Stunde Verspätung durften die Züge dann wieder fahren. Erst am Donnerstag wird die Brücke statisch untersucht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer