Der Stadtsportverband zeichnete in der Aula der Gesamtschule erfolgreiche Sportler und verdiente Ehrenamtler aus.

Viersen. In der Aula der Anne-Frank-Gesamtschule wurden die besten Sportler Viersen von der Stadt und dem Stadtsportverband geehrt. 86 Sportler und Ehrenamtler aus einem Dutzend Vereinen wurden ausgezeichnet.

Im Foyer der Gesamtschule präsentierte sich der Sport vor rund 200 Gästen von seiner lockeren Seite. Aufgelockert wurden die Ehrungen etwa durch Tanzaufführungen der Tanzschule Behneke oder Vorführungen der Budo-Kämpfer. Vor der Halle zeigten Hundefreunde eine Agilityshow ihrer Tiere.

Die Stadt soll auch weiter auf Nutzungsentgelte verzichten

Insgesamt 16 500 Sportler zählen die Vereine in Viersen. „Sie alle sind Werbeträger für Viersen“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Ozan Atakani: „Ihr liegt uns am Herzen.“ Im Sport lerne man einen fairen Umgang miteinander.

Die Stadt verfüge über gute Sportanlagen, sagte Dezernent Paul Schrömbges. Vom Bambini bis zum Senior seien die Sportler in den Vereinen gut aufgehoben. Vor allem, weil die Stadt nach wie vor auf Nutzungsgebühren verzichte. „Das ist wichtig, das müssen wir erhalten“, bekräftigte Klaus-Dieter Grefkes vom Stadtsportverband.

Als Ehrenamtler wurden Franz-Josef Ungerechts (DLRG), Dieter Leverenz (SG Dülken), Hans Sklebeny (Sport-Senioren) und Dieter Schöps (KSG Oh Do Kwan) geehrt. Die ausgezeichneten Sportler kamen aus dem Budo-Club Viersen, der DLRG, der SG Dülken, dem TV Viersen, KSG Oh Do Kwan, der Schützengesellschaft Hehn, den Sport-Senioren, dem Canicross-Outdoorsports, Concordia Viersen, dem 1. DC Viersen-Rahser, TTVE Süchteln-Vorst, ASV Schützenverein Süchteln-Vorst und den Reitsportfreunden Süchteln. Im Vergleich zu anderen Kommunen (Tönisvorst über 100, Grefrath über 200) war die Zahl der geehrten Sportler gering.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer