Baum

Viersen. Der Verein für Heimatpflege Viersen hat am Sonntag sein Jahresprogramm 2013 mit einem stadtgeschichtlichen Rundgang durch die Viersener Nordstadt eröffnet. An der Veranstaltung, die sich an Kinder und Jugendliche in Begleitung von Erwachsenen richtete, nahmen sogar Besucher aus Berlin teil.

Der knapp 90-minütige Rundgang unter der Leitung des Vereinsvorsitzenden Albert Pauly begann an der Generatorenhalle an der Rektoratstraße, direkt gegenüber der früheren Lateinschule. Vorbei an der Remigius-Kirche ging es zum Remigiusplatz, wo Säulen auf die Städtepartnerschaften von Viersen hinweisen. Ausführlich wurde der Remigiusbrunnen mit seinen zahlreichen Figuren vorgestellt. mb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer