Einen Schwerverletzten hat ein Verkehrsunfall in Brüggen gefordert.

Brüggen.Ein 37-jähriger Wegberger fuhr am Dienstagabend mit seinem Wagen auf der Straße Am Dahmensee von der L373 kommend in Richtung Schwalmweg.

Vor einer Rechtskurve bremste er sein Fahrzeug ab, kam auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen ein Brückengeländer.

Der 27-Jährige hatte seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt

Sein Mitfahrer, ein 27-jähriger Brüggener, der seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschleudert und zog sich Kopf- und Beinverletzungen zu, so die Polizei.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass das Auto lediglich mit Sommerreifen ausgerüstet war. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass Fahrzeugführer ihre Ausrüstung und Fahrweise den Witterungsverhältnissen anpassen müssen. "Die Benutzung der Sicherheitsgurte sollte selbstverständlich sein."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer