Viersen (ots). Ein siebenjähriger Junge wurde am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf dem Konrad-Adenauer-Ring verletzt. Der Junge hatte mit einem Spielkameraden aus Spaß mehrfach rennend die Straße überquert. Gegen 16:30 Uhr fuhr dann ein 48-jähriger Viersener mit seinem Pkw vom Willy-Brandt-Ring aus kommend auf den Konrad-Adenauer-Ring.

In Höhe der Hausnummer 41 liefen die beiden Jungen plötzlich zwischen zwei geparkten Fahrzeugen von links nach rechts über die Straße. Der Pkw erfasste trotz Vollbremsung den Siebenjährigen. Er stürzte auf die Fahrbahn, stand auf und wollte nach Hause laufen. Der Fahrer hielt den Jungen auf und verständigte Polizei und Rettungsdienst. Der Junge wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer