Brüggen. Ein 15-jähriger Brachter ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Schüler fuhr gegen 13.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Straße Stevensend von Kaldenkirchen kommend Richtung Bracht. An der Kreuzung Stevensend/Heidhausen/Bass wollte er nach rechts in Richtung Heidhausen abbiegen.

Wegen des Gefälles war der Junge sehr schnell unterwegs und geriet beim Abbiegen ins Rutschen. Im Kreuzungsbereich stieß er mit dem Wagen eines 71-jährigen Breyellers zusammen, der von Heidhausen kommend in Richtung B 221 unterwegs war.

Brüggenerin prallte gegen die Windschutzscheibe

Auch schwer verletzt wurde am Mittwoch eine 41-jährige Frau aus Brüggen. Sie war um 8.30 Uhr zu Fuß in in Breyell unterwegs. An einem Fußgängerüberweg wollte sie die Fahrbahn überqueren. Dabei wurde sie vom Auto einer 40-jährigen Frau aus Lobberich erfasst.

Die Brüggenerin prallte gegen die Windschutzscheibe und wurde anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Die Lobbericherin erlitt einen Schock und musste ambulant behandelt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer