Ein Autofahrer ist auf der Landstraße in den Gegenverkehr geraten und mit einem Bus kollidiert.

Die Landstraße bei Geldern glich am Freitag nach dem Unfall einem  Trümmerfeld.
Die Landstraße bei Geldern glich am Freitag nach dem Unfall einem Trümmerfeld.

Die Landstraße bei Geldern glich am Freitag nach dem Unfall einem Trümmerfeld.

Günter Jungmann

Die Landstraße bei Geldern glich am Freitag nach dem Unfall einem Trümmerfeld.

Geldern. Wieder ein tödlicher Unfall im Kreis Viersen: Auf einer Landstraße bei Geldern ist am Freitag ein Auto frontal mit einem Bus zusammengestoßen. Der Fahrer des Pkw war auf der Stelle tot. Auch der Busfahrer verletzte sich bei dem schrecklichen Unfall.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Auto bei regennasser Straße und starkem Seitenwind auf die Gegenfahrbahn geraten und dann mit dem entgegenkommenden Bus kollidiert.

Das Auto zerschellte, Trümmerteile lagen über dutzende Meter auf der Straße verteilt.

In den letzten sieben Tagen hatte es im Kreis Viersen zahlreiche Glatteis-Unfälle mit mehreren Todesopfern und schwer Verletzten gegeben. Bei Niederkrüchten starb am Dienstag ein VW-Fahrer. Am Freitag der Vorwoche kamen zwischen St. Tönis und Kempen vier Senioren zwischen 81 und 87 Jahren bei einem Unfall auf der Landstraße ums Leben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer