Viersen. Der Rat der Stadt Viersen hat folgende Verteilung der Sportstättenpauschale bis 2014 beschlossen: Der ASV Süchteln erhält zur Errichtung einer Kunststoffleichtathletikanlage insgesamt 680.000 Euro. Der ASV verpflichtet sich gleichzeitig, parallel zur Errichtung der Leichtathletikanlage bis zum Ende 2011 auf der Waldkampfbahn einen Kunstrasenplatz zu errichten.

Helenabrunn: Zweite Untersuchung des Bodens ist notwendig

Blau-Weiß Concordia Viersen erhält für einen Kunstrasenplatz in Helenabrunn insgesamt 500.000 Euro. Der Verein sagt zu, seine Umkleidekabinen zu erweitern und ein Sportlerheim zu bauen.

Damit werden von der Stadt Viersen und den beiden Sportvereinen in den nächsten vier Jahren insgesamt rund 1,8 Millionen Euro in die beiden Sportstätten investiert.

Die Verwaltung wurde beauftragt, mit der LG Viersen Gespräche über die Realisierungsmöglichkeiten zur Errichtung von technischen Leichtathletikanlagen am Hohen Busch aufzunehmen. Die Prüfergebnisse sollen demnächst vorgestellt werden.

Derweil wird es noch eine weitere Untersuchung des Bodens für den Standort Helenabrunn geben. Anfang September sollen die endgültigen Ergebnisse vorliegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer