Archiv

Niederkrüchten. Starker Rauch, der aus einem Wäschetrockner quoll,hat am Donnerstagmorgen für einen Feuerwehreinsatz in einem Keller am Lamertzweg in Oberkrüchten geführt.

Die Bewohnerin des Hauses hatte gegen 7.45 Uhr den Trockner angestellt. Als sie eine Stunde später wieder nach der Wäsche schauen wollte, quoll dichter Rauch aus dem Gerät. Die 33-Jährige zog darauf den Netzstecker und alarmierte die Feuerwehr.

Die Feuerwehr konnte den Maschinenbrand schnell löschen. Die Hausbewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand kein Schaden an dem Gebäude.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer