Brandbrief: Befürworter der Trasse setzen auf die Floriade in 2012.

wza_1472x1000_547060.jpeg
Die deutsche A 61 endet am Grenzübergang Schwanenhaus. Seit Jahrzehnten ist ein Anschluss an das niederländische Autobahnnetz im Gespräch.

Die deutsche A 61 endet am Grenzübergang Schwanenhaus. Seit Jahrzehnten ist ein Anschluss an das niederländische Autobahnnetz im Gespräch.

Archiv

Die deutsche A 61 endet am Grenzübergang Schwanenhaus. Seit Jahrzehnten ist ein Anschluss an das niederländische Autobahnnetz im Gespräch.

Venlo/Nettetal. Gibt es einen neuen Schub für die Verknüpfung des deutschen mit dem niederländischen Autobahnnetzes bei Venlo? In einem Brandbrief haben sich jetzt Unternehmer aus der Region, Handelskammer, Transportgewerbe, Bauern- und Gartenbauverbände sowie die Mittelstandsbank an den niederländischen Verkehrsminister Camiel Eurlings gewandt.

62 Millionen Euro soll die 5,5-Kilometer-Strecke kosten

Sie fordern eine umgehende Entscheidung für den Bau der A74 zwischen Nettetal und der Südbrücke in Venlo. Bis zur Eröffnung der Weltgartenbau-Ausstellung Floriade im Mai 2012 müsse die Autobahnverknüpfung fertig sein, heißt es in dem Schreiben. 62 Millionen Euro soll die 5,5 Kilometer lange Strecke kosten.

Die Verknüpfung ist seit Jahrzehnten geplant. 1971 war die deutsche Autobahn 61 fertiggestellt worden. Sie endet am Grenzübergang Schwanenhaus. Seitdem wurden immer wieder Pläne erarbeitet für den Anschluss an das niederländische Autobahnnetz. Mal durch die Heide nördlich von Venlo mit Anschluss an die A67 Richtung Éindhoven, mal Richtung Süden vorbei an Tegelen zur (1999 fertiggestellten) Südbrücke mit Verbindung Richtung Roermond.

Doch immer wieder regt sich Widerstand. 1988 bekommt Abt Amandus Prick vom Trappistenkloster Uhlingsheide vor dem höchsten niederländischen Gericht Recht. Die Autobahn 74 darf nicht im vereinfachten Verfahren gebaut werden. 1996 stimmt die damals noch selbstständige Gemeinde Tegelen gegen die Trasse. 1999 kommt frischer Wind.

Damals unterschrieben die Bürgermeister von Venlo, Nettetal und Tegelen eine Absichtserklärung für ein grenzüberschreitendes Gewerbegebiet Venete (Venlo, Nettetal, Tegelen) mit einer neuen Autobahnanbindung. 2002 stimmen deutsche und niederländische Regierung dem Trassenbeschluss zu. Ende 2007 soll die neue A74 fertig sein.

Doch es folgen Ministerwechsel in den Niederlanden und neue Feinstaubrichtlinien der EU. Neue Trassen werden ins Spiel gebracht und wieder verworfen. Im letzten Jahr beschloss die niederländische Regierung ein Notrecht, womit der Bau dringend notwendiger Autostraßen vereinfacht werden soll. Die A74 soll die erste Autobahn sein, die nach dem Notrecht gebaut werden kann.

Und nun setzen die Kräfte der Region auf die Weltgartenbauausstellung 2012 in Venlo. Zu diesem Großereignis müsse die Autobahnverknüpfung einfach fertig sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer