31 Minderjährige wurden aufgegriffen, die sich entgegen den Jugendschutzbestimmungen nach 24 Uhr in einer Jugenddiskothek in Kaldenkirchen aufhielten.

Kreis Viersen. Bei einer Jugendschutzaktion, an der unter anderem das Kreisjugendamt und die Kreis-Polizei beteiligt waren, sind in der Nacht zu Samstag mehr als 400 Besucher einer Jugenddiskothek in Kaldenkirchen kontrolliert worden. Das teilten die Behörden am Montag mit.

31 Minderjährige wurden aufgegriffen, die sich entgegen den Jugendschutzbestimmungen nach 24 Uhr noch dort aufhielten. Einige von ihnen waren alkoholisiert. Die Einsatzkräfte überprüften die Personalien und benachrichtigten die Erziehungsberechtigten, um die jungen Party-Gäste abholen zu lassen. Gegen die Betreiberin der Jugenddisko wird wegen des Verdachts der Missachtung von Jugendschutzbestimmungen ermittelt.

"Erste Erfolge wurden bei diesem Einsatz deutlich, denn sowohl die Jugendlichen als auch die Betreiberin zeigten sich einsichtig und kooperativ", berichtet Einsatzleiter Bernd Wegener.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer