wza_1280x720_612362.jpg
Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Auto befreien.

Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Auto befreien.

Günter Jungmann

Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Auto befreien.

Dülken. Schwer verletzt wurde ein junger Mann aus Schaag, der am frühen Dienstagmorgen mit seinem Auto auf eisglatter Fahrbahn in Dülken ins Rutschen kam.

Wie die Polizei  berichtet, geriet das Fahrzeug  vermutlich bei zu hoher Geschwindigkeit auf der Arnoldstraße (Fahrtrichtung Nettetal) in Höhe des Ortsausgangs  ins Schleudern. Der Pkw drehte sich und prallte gegen einen Baum am Straßenrand.

Der 22-jähriger Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus in Lobberich gebracht. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer