Die Fidolino-Reihe wird fortgesetzt. Der Vorverkauf hat begonnen.

wza_1500x1010_611092.jpeg
Auch Klänge aus Australien lernen die Kinder in Viersen kennen.

Auch Klänge aus Australien lernen die Kinder in Viersen kennen.

Archiv

Auch Klänge aus Australien lernen die Kinder in Viersen kennen.

Viersen. Nach der großen Resonanz der Fidolino-Kinderkonzerte im vergangenen Frühjahr führt die Kulturabteilung der Stadt Viersen in Kooperation mit den Niederrheinwerken die Reihe für Kinder im Vorschulalter an drei Sonntagnachmittagen im Ernst-Klusen-Saal der Festhalle fort. Der Vorverkauf hat begonnen.

Fidolino ist laut Stadtverwaltung speziell für die ganz Kleinen ab vier Jahren entwickelt worden, "die so auf unterhaltsame Weise an die klassische Musikliteratur herangeführt werden können".

Moderiert werden die Konzerte von der Konzertpädagogin Claudia Runde. Gestartet wird am Sonntag, 31. Januar, 15 Uhr, mit Kompositionen von Claude Debussy, Antonio Vivaldi und Emil Waldteufel. Das Thema lautet: "Wintervergnügen".

"Spanien, olé" heißt es am 7. März. Im Mittelpunkt steht spanische Musik, temperamentvoll begleitet von einer Flamenco-Tänzerin. Am 18. April lernen die Besucher Klänge aus Neuseeland und Australien kennen - und das Blasinstrument Didgeridoo.

Am Ende jedes Konzerts können die Kinder Instrumente selbst ausprobieren. Karten für 4,50 Euro gibt es bei der Kulturabteilung, Tel. 02162/ 101466, und unter kartenvorverkauf@viersen.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer