Elmpt. Vor einer Hauswand ist in Elmpt eine nächtliche Autofahrt zu Ende gegangen. Ein Anwohner der Hauptstraße wurde am Dienstag gegen 1 Uhr durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Vom Fenster aus sah er einen beschädigten Wagen vor seinem Haus.

Der Fahrer stieg aus und sagte, er wolle jetzt die Polizei rufen. Stattdessen ging er gemeinsam mit dem Beifahrer davon und kehrte nicht zurück. Die Polizei stellte später fest, dass der Pkw in der abknickenden Vorfahrt von der Fahrbahn abgekommen war. Beamten fuhren zur Halteranschrift in Waldniel.

Kurze Zeit später kam der mutmaßliche Fahrer dort an und wollte im Haus verschwinden. Ein Alkoholtest und ein Drogenvortest verliefen positiv. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer