Den 100 Gästen wurde das duale Ausbildungs-System vorgestellt.

Kreis Viersen. Seit 2008 darf sich das Berufskolleg Viersen Europaschule nennen. „Wir füllen diesen Titel mit Leben“, sagt Schulleiterin Gisela Werner. Ein Beweis dafür war der Besuch von 100 Gästen aus den Niederlanden, die das Team des Fachbereichs Einzelhandel in Dülken begrüßen konnte. Die Auszubildenden besuchen in ihrer Heimat das Regionaal Opleidingen Centrum (ROC) Nijmegen, vergleichbar mit einer deutschen Berufsschule.

Gästen des Kollegs wurde das duale Ausbildungssystem vorgestellt

Den Gästen wurde das duale Ausbildungs-System vorgestellt. Anders als in Deutschland sind die Auszubildenden in den Niederlanden Vollzeitschüler.

„Drei Tage pro Woche besuchen sie unsere Schule, an zwei Tagen leisten sie ein unbezahltes Praktikum in einem Betrieb“, sagte Anika Plettenberg, Deutschlehrerin am ROC. Während in Deutschland die Betriebe ihre Auszubildenden aussuchen, wählen in den Niederlanden die Schüler ihren Praktikumsbetrieb aus.

Doch es gibt auch Gemeinsamkeiten: In beiden Ländern gibt es zunächst die Verkäufer-Ausbildung. Im Anschluss daran können die Schüler den Ausbildungsgang Kaufmann im Einzelhandel folgen lassen.

 „Anders als in Deutschland erlangen unsere Schüler dadurch gleichzeitig das Fach-Abitur“, so Plettenberg. Die niederländische Deutschlehrerin übersetzte für die Gäste die deutschen Vorträge.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer