Kreis Viersen. Erneut hat es Einbrüche im Kreis Viersen gegeben. So nutzte am Dienstag in Dülken ein unbekannter Täter die einbrechende Dunkelheit, um in ein Einfamilienhaus an der Danziger Straße einzudringen. Nachdem er ein Gartentörchen überstiegen hatte, hebelte er ein rückwärtiges Schlafzimmerfenster auf. Dann durchwühlte er Schränke und nahm Schmuck mit.

Als die Bewohnerin gegen 18.50 Uhr nach Hause kam, hörte sie lautes Poltern aus dem Haus. Der Täter flüchtete durch den Garten in Richtung eines angrenzenden Feldes.

Täter stiegen über einen Zaun

Auch in Waldniel konnten am Dienstag Täter unerkannt entkommen. Zwischen 17 und 23.15 Uhr gelangten sie nach Übersteigen eines Zaunes auf ein Grundstück an der Bernhard-Rösler-Straße und versuchten zunächst, eine Terrassentür aufzuhebeln. Nachdem dies misslungen war, kletterten sie auf die Terrassenüberdachung, schlugen ein Loch in eine Fensterscheibe und öffneten das Fenster.

Im Haus durchwühlten sie mehrere Räume. Sie erbeuteten Geld, Schmuck und Armbanduhren. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 02162/3770 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer