Kreis Viersen. Einbrüche scheinen im Trend zu liegen im Kreis Viersen. Gleich drei Mal innerhalb eines Tages verschafften sich Diebe unbefugten Zutritt. Dazu kommen noch ein Einbruchsversuch in eine Erdgeschosswohnung auf dem Jahnplatz. Eine Woche lang wurde versucht das Fenster der Wohnung aufzuhebeln, um hineinzugelangen. Doch das hielt stand.

In Kempen schlugen die Diebe das Fenster eines Einfamilienhauses am Janspfad ein und erbeuteten Bargeld und eine Kamera. Die Tat ereignete sich zwischen zwölf und 16.30 Uhr. Nur wenige Stunden später ereigente sich St. Tönis der nächste Einbruch. Zwischen 18.15 Uhr und 20.00 Uhr hebelten die Täter die Tür eines Einfamilienhauses in der Weberstraße auf und erbeuteten Bargeld.

In eine Gaststätte an der Eichenstraße wurde in der Nacht zu Mittwoch eingebrochen. Die Diebe hebelten ein Schiebefenster auf um in das Gebäude zu gelangen. Ihre Beute bestand aus Zigaretten, einem Laptop und das Bargeld aus zwei aufgebrochenen Spielautomaten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer