Dülken. Ein unbekannter Mann hat im Dülkener Ransbergbad zwei zwölfjährige Mädchen aus Viersen unsittlich berührt. Als das eine Mädchen am Montag gegen 14.50 Uhr am Beginn der Rutsche wartete, bis diese wieder freigegeben wurde, kam der Täter von hinten, griff dem Kind an den Po, drängte sich an ihm vorbei und rutscht vor ihm hinunter.

Im Auslaufbecken traf der Täter dann auf die ebenfalls zwölfjährige Freundin des Mädchens, die gerade aus dem Becken steigen wollte. Er griff sie am Arm, zog sie zurück ins Wasser und behauptete, das Mädchen zu kennen.

Er küsste es auf die Wange und berührte es jeweils über der Badebekleidung am Gesäß und an der Brust. Er fordert das Mädchen auf, ihn auf den Mund zu küssen. Als das Mädchen seine Freunde rufen wollte, verschwand der Mann. Er wird wie folgt beschrieben: zwischen 30 und 40 Jahre alt, schlank, kurze, dunkle Haare, Drei-Tage-Bart.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer