Norbert und Marlene Lennartz kaufen und verkaufen Bücher. Ihr Versand mit über 25000 Titeln sitzt in Dülken.

wza_1030x1500_479238.jpeg
Bücher, Bücher, Bücher: Für begeisterte Leser hat Norbert Lennartz mehrere tausend Exemplare auf Lager.

Bücher, Bücher, Bücher: Für begeisterte Leser hat Norbert Lennartz mehrere tausend Exemplare auf Lager.

Knappe

Bücher, Bücher, Bücher: Für begeisterte Leser hat Norbert Lennartz mehrere tausend Exemplare auf Lager.

Dülken. Mit Hilfe des Internets können Norbert und Marlene Lennartz jeden Buch-Wunsch erfüllen: "Wir bieten weltweit an." Was vor sechs Jahren am Hammer Kirchweg in Viersen begann, hat sich zu einem Versand-Antiquariat mit über 26000 Titeln entwickelt. Im Mai 2008 ist "Der Philosoph" in größere Räume der früheren Firma TM KG am Kampweg in Dülken gewechselt.

Nach Gastronomie und Baufinanzierung kamen Bücher

"Leidenschaft zum Buch", so beschreibt der 53-jährige Norbert Lennartz das Motiv für seine Arbeit. Dabei hatte sein Lebensweg zunächst ganz anders ausgesehen: zehn Jahre Gastronomie mit dem Lokal "Marotte" gegenüber dem Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium am Konrad-Adenauer-Ring und mehrere Jahre Baufinanzierungen in Düsseldorf. Als Lennartz während einer schweren Krankheit über sein weiteres Leben nachdachte, entstand die Idee für ein Versand-Antiquariat. Der erste Schritt wurde in drei Garagen am Hammer Kirchweg getan.

Während Ehefrau Marlene die Büroarbeit leistet, ist Norbert Lennartz viel unterwegs. Er fährt nach Düsseldorf oder Köln, um für neue Ware zu sorgen. Viele Bücher übernimmt Lennartz aus Haushalts-Auflösungen, andere auf Trödelmärkten. So besucht er regelmäßig den Markt an der Trabrennbahn in Mönchengladbach. Jedes Buch wird gesäubert und erhält eine Nummer.

Stolz präsentiert der 53-Jährige das wertvollste Stück: ein naturkundliches Buch aus dem Jahr 1635, das Pflanzen und Tiere beschreibt. Lennartz: "Der Preis liegt bei 3500 Euro." Seine Leidenschaft sind Biografien, Kinderbücher sind das Faible von Ehefrau Marlene.

Manchmal beschert der Verkauf der Bücher dem Ehepaar ein interessantes Erlebnis. So wurde vor drei Jahren ein Buch über die rheinische Traberzucht an einen Interessenten am Polarkreis in Finnland geschickt. Marlene Lennartz erinnert sich an einen Mann aus Nettetal, der mit Tränen in den Augen ein Buch über Tauchen in Empfang nahm. Danach hatte er 40 Jahre gesucht.

Auch auf Büchermärkten sind die Lennartz’ vertreten

Zweites Standbein sind Büchermärkte. 2008 war "Der Philosoph" sechs Mal in Brüggen vertreten, in diesem Jahr an zehn Sonntagen zwischen April und Oktober. 2007 und 2008 organisierten die Lennartz’ einen Büchermarkt bei den Stadtfesten "Viersen blüht" auf dem Remigiusmarkt und in der Fußgängerzone. Daran nahmen andere Antiquare und Buchhändler teil.

Lennartz möchte noch einen Traum verwirklichen: Gastronomie und Bücher verbinden. Der 53-Jährige denkt an ein Bücher-Bistro oder an ein Literaturcafé.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer