Niederkrüchten/Viersen. Bei zwei Kontrollen hat die Polizei im niederrheinischen Grenzgebiet gleich kiloweise Drogen gefunden. Die Beamten hatten am Mittwochabend auf der Autobahn 52 einen Wagen aus Essen angehalten, der aus den Niederlanden kam.

Wie die Polizei Viersen am Freitag mitteilte, stieg den Beamten deutlicher Drogengeruch entgegen. Im Kofferraum fanden sie sechs Kilogramm Marihuana. Der Fahrer hatte auch mehrere tausend Euro Bargeld dabei sowie in seiner Essener Wohnung, die durchsucht wurde, versteckt. Was ihm allerdings fehlte, war ein Führerschein.

Am Donnerstag schnappte die Polizei einen 20-Jährigen, der in seinem Auto gut fünf Kilogramm Marihuana sowie zwei Kilogramm Amphetamine verstaut hatte. Auch er trug mehrere hundert Euro bei sich. Beide Männer wurden festgenommen. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer