Viersen. Gleich drei Verkehrsteilnehmer, die vermutlich unter Drogeneinfluss unterwegs waren, sind Beamten der Viersener Polizeiwache innerhalb kurzer Zeit ins Netz gegangen. Am Donnerstag gegen 17.15 Uhr wurde die Polizei verständigt, weil ein Wagen auf dem Parkplatz Melcherstiege gegen ein anderes Auto gerollt war. Ein 19-jähriger Viersener hatte seinen Wagen auf dem Parkplatz abgestellt und wohl vergessen, die Handbremse anzuziehen (Foto: Archiv) oder einen Gang einzulegen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Viersener offenbar unter Drogeneinfluss stand – was er auch zugab.

Der Führerschein wurde einbehalten. Gegen 0.50 Uhr kontrollierte eine Streife dann auf der Eichenstraße einen 23-jährigen Rollerfahrer aus Mönchengladbach. Auch hier fiel der Drogenvortest positiv aus. Um kurz vor 4 Uhr hielten die Polizisten auf der Freiheitsstraße einen Pkw an. Der 20-jährige Fahrer aus Dülken stand ebenfalls „erkennbar unter Drogeneinfluss“. Auch bei ihm, wie bei den zwei anderen Fällen, ordneten die Beamten eine Blutprobe an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer