Viersen. Ein Großbrand im Stadtteil Boisheim hat am Dienstagabend die Viersener Feuerwehr in Atem gehalten. Kurz nach 18 Uhr war das Feuer an der Straße am Klinkhammer unmittelbar an der Autobahn 61 gemeldet worden. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr brannte zunächst ein Pkw unter einem Carport.

Von dort sollen die Flammen auf das ältere Wohnhaus übergegriffen haben. Eine dunkle Rauchwolke entwickelte sich, die bis nach Brüggen zu sehen war. Die gesamte Viersener Wehr war im Einsatz, nach gut einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Das Gebäude brannte allerdings vollständig aus.

Die drei Bewohner blieben nach Angaben der Feuerwehr unverletzt. Probleme hatten die Wehrleute mit der Wasserversorgung. Hydranten gab es in der Nähe nicht, mit langen Schläuchen mussten Verbindungen geschaffen werden.

Die Ursache des Brandes soll nach neusten Erkenntnissen ein technischer Defekt am betroffenen Pkw gewesen sein. Es entstand ein Sachschaden im sechstelligen Bereich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer