polizeiwagen blaulicht
$caption

$caption

Viersen. Eigentlich wollten die beiden Männer am Donnerstagabend nur einen silbernen Mercedes kaufen. An der  Gladbacher Straße sollte das T-Modell seinen Besitzer wechseln. Doch der Verkauf endete in einem Streit. Als sich die Käufer und die beiden Verkäufer über den Preis einig waren - der Wagen war im Internet unter Marktwert angeboten worden - verlangte einer der Käufer die Fahrzeugpapiere und Ausweise der Anbieter. Der Verkäufer lehnte diese Bitte ab, ansonsten würde der Wagen 3000 Euro teurer. Ein Käufer griff daraufhin nach einem Umschlag mit den Wagenpapieren und sagte, dass er die Polzei informieren werde. Daraufhin sprühten die beiden Verkäufer den Käufern Pfefferspray ins Gesicht und flüchteten mit dem Mercedes ohne Kennzeichen.

Das Fahrzeug wurde später in der Nähe des Tatortes sichergestellt.  Einer der Verkäufer trug weiße Turnschuhe, blaue Jeans und ein graues Langarmshirt sowie ein weißes Baseballcap. Er war zwischen 25  und 30 Jahre alt und hager. Der zweite Tatverdächtige gleichen Alters war von kräftiger Statur, hatte rote Haare und trug einen Dreitagebart. Er hatte weiße Turnschuhe, schwarze Jeans und ein schwarzes Kurzarmshirt an. Dazu trug er er ein schwarzes Baseballcap.

Das Kriminalkommissariat Viersen nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 02162/377-0 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer