Erneut hat ein falscher Wasserwerker im Kreisgebiet Geld erbeuten können.

Viersen. Am Dienstag klingelte es gegen 9.30 Uhr an der Wohnung einer 88-jährigen Frau an der Gladbacher Straße. Ein Unbekannter, angeblich ein Wasserwerker, gab vor, die Leitungen überprüfen zu müssen.

Mit der üblichen Masche beorderte er die arglose Seniorin ins Badezimmer und forderte sie auf, die Wasserhähne nach seiner Anweisung auf- und zuzudrehen. Dadurch bemerkte die Bewohnerin nicht, dass sich der Unbekannte in der Wohnung umschaute - und Schmuck sowie mehrere hundert Euro fand.

Erst als der Mann verschwunden war, bemerkte die 88-Jährige den Diebstahl. Der Verdächtige wird beschrieben als etwa 30 Jahre alt, schlank, mit grauer Kappe. Hinweise an die Polizei unter Tel. 02162/3770. Am Montag war auf diese Weise eine 96-Jährige in Elmpt bestohlen worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer