Am 16. Dezember gibt es in der Innenstadt viele Aktionen, die Besucher anlocken sollen.

Viersen. Erstmals lädt Viersen für den dritten Adventssamstag, 16. Dezember, zu einem besonderen Einkaufserlebnis ein. Vom Remigius- bis zum Gereonsplatz können die Kunden bummeln und sich unterhalten lassen. Das Motto „Weihnachtsgebimmel“ bezieht sich auf eine Bimmelbahn, die im Halbstundentakt den Remigiusplatz und den Gereonsplatz miteinander verbindet. Dazwischen sind zahlreiche Aktionen geplant.

Organisiert hat diesen Tag ein Arbeitskreis aus Vertretern des städtischen Citymanagements, vom Werbering Viersen aktiv sowie von Händlern und Dienstleistern. „Ich freue mich, dass so viele Akteure daran mitgewirkt haben und der Tag so breit aufgestellt werden konnte“, sagte Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) bei einer Pressekonferenz im Stadthaus.

Hintergrund für Aktions-Samstag ist Debatte um Shopping-Sonntage

Bei einem Erfolg können sich die Organisatoren noch mehr für die Zukunft vorstellen: die Ausweitung des „Weihnachtsgebimmels“ auf das gesamte Wochenende und einen Weihnachtsmarkt.

Der neue Aktionstag ist geplant worden vor der Diskussion um verkaufsoffene Sonntage und den Klagen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. So dürfen etwa in der Landeshauptstadt Düsseldorf die Geschäfte – anders als geplant – am kommenden Sonntag nicht öffnen. Die Stadt Viersen hat ein gerichtliches Verbot vermieden. Bisher war der dritte Adventssonntag in Alt-Viersen verkaufsoffen, ein großes Rahmenprogramm dazu fehlte aber. Beim „Weihnachtsgebimmel“ soll der Aspekt des Heimatshoppens zur Weihnachtszeit betont werden.

Es gibt eine Curling-Fläche, eine Fotoaktion und einen Koffermarkt

Geplant sind weihnachtliche Aktionen für die gesamte Familie – eine Auswahl: Auf dem Gereonsplatz kommt am Nachmittag Borussia-Maskottchen Jünter. Das Team der Realschule an der Josefskirche bietet ein Glücksrad. Zudem gibt es eine aufblasbare Rodelbahn. Auf der Hauptstraße (Kreuzkirche) wird von 15 bis 16 Uhr kostenlos Fairtrade-Kaffee ausgeschenkt.

Auf dem Sparkassenvorplatz gibt es eine Fotoaktion mit dem Weihnachtsmann und Plätzchenverkauf für das Don-Bosco-Kinderheim. Die Reitschule Berger bringt Ponys zum Streicheln mit. Bei einem Koffermarkt verkaufen 15 Aussteller Kreatives aus Koffern heraus. Auf der Lindenstraße können Kinder ihren eigenen kleinen Weihnachtsbaum schmücken. In der Rathausgasse erklingt Musik auf der Bühne und auf einer künstlichen Eisbahn kann man Curling ausprobieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer