Bei „Süchteln brennt“ gibt es am 13. Januar im Josefshaus Rockmusik und Ska zu hören.

Bei „Süchteln brennt“ gibt es am 13. Januar im Josefshaus Rockmusik und Ska zu hören.
Die Bands The Nicks (l.), Elfmorgen (o.r.), Soledown (u.r.) und Tequila and the Sunrise-Gang (nicht im Bild) treten am zweiten Januar-Wochenende in Süchteln auf.

Die Bands The Nicks (l.), Elfmorgen (o.r.), Soledown (u.r.) und Tequila and the Sunrise-Gang (nicht im Bild) treten am zweiten Januar-Wochenende in Süchteln auf.

Die Bands The Nicks (l.), Elfmorgen (o.r.), Soledown (u.r.) und Tequila and the Sunrise-Gang (nicht im Bild) treten am zweiten Januar-Wochenende in Süchteln auf.

Die Bands The Nicks (l.), Elfmorgen (o.r.), Soledown (u.r.) und Tequila and the Sunrise-Gang (nicht im Bild) treten am zweiten Januar-Wochenende in Süchteln auf.

Bands/Archiv, Bild 1 von 3

Die Bands The Nicks (l.), Elfmorgen (o.r.), Soledown (u.r.) und Tequila and the Sunrise-Gang (nicht im Bild) treten am zweiten Januar-Wochenende in Süchteln auf.

Süchteln. Das Musikjahr in Viersen beginnt mit einem Festival: Vier Bands treten am Samstag, 13. Januar, im Josefshaus am Ostring in Süchteln auf. Neben The Nicks aus Kempen/Krefeld kommen die Neusser Formation Soledown sowie Elfmorgen aus dem Taunus. Zudem reisen Tequila and the Sunrise-Gang aus Bremen an.

Das „Süchteln brennt“-Festival gibt es bereits seit 1997 – meist ist es ausverkauft. Es wäre nicht derart erfolgreich, wenn neben der Musik nicht auch das Umfeld stimmte. „Das ist hier mindestens genauso wichtig wie die Bands“, sagt Markus Heines vom Organisationsteam. Es setzt auf „familiäre Atmosphäre, faire Getränkepreise und entspannte Gäste“. Viele ehrenamtliche Helfer packen zudem mit an – auch bei der 22. Auflage.

The Nicks und Elfmorgen traten schon vor zwei Jahren auf

The Nicks gelten als Nummer eins beim Thema Ska am Niederrhein. Als Toursupport von Ska-Größen wie den Bad Manners oder Laurel Aitken haben sie bereits diverse Bühnen in ganz Deutschland bestiegen. In Süchteln packten sie bereits vor zwei Jahren die Instrumente aus – ihr Motto ist seitdem unverändert: „You need more Ska“. Nach einer fulminanten Jubiläumsshow Mitte November in der Rockschicht zum 30. Bandgeburtstag gibt es nun in Süchteln ein Wiedersehen mit der Truppe.

Wie vor zwei Jahren haben sich die Veranstalter auch erneut für das Trio Elfmorgen entschieden – ihr Auftritt damals war überaus erfolgreich. Im selben Jahr und auch 2017 wurden die Musiker ebenfalls bei „Eier mit Speck“ bejubelt. Was sie mitbringen, sind deutsche Texte: Sie wollen ehrlich und geradeaus sein. Musikalisch liegt die Band irgendwo zwischen Indie und Punk, dazu gibt es Einflüsse von Reggae und Deutschrock.

Mit der Neusser Formation Soledown kommt ebenfalls ein Bekannter zurück nach Süchteln. Sänger Jamie war bereits vor vier Jahren mit Leaf zu Gast im Josefshaus. Seit 2016 singt er bei Soledown. Das Quintett präsentiert seine aktuelle EP „Getting Dirty“. „Wir freuen uns schon auf schmutzigen Alternative-Metal/Rock mit Schmackes und herrlich lauten Gitarren“, sagt Markus Heines.

Tequila and the Sunrise-Gang bringt aus Bremen Ska- und Reggae-Klänge mit. Die siebenköpfige Gruppe will nicht weniger als den Sommer von der Westküste der USA nach Süchteln transponieren. Mit Gitarren und jede Menge Gebläse ist die Gruppe seit 16 Jahren live erprobt. Mit dieser Gute-Laune-Band könnte selbst bei draußen niedrigen Temperaturen im Josefshaus die Sonne aufgehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer