Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein 28-Jähriger von der Fahrbahn abgekommen.

20170912JungmannViersenA61PkwAuf StürztAufBahngleise (2).jpg
Der 28-jährige Fahrer des Kleinwagens konnte eigenständig aus seinem Auto aussteigen.

Der 28-jährige Fahrer des Kleinwagens konnte eigenständig aus seinem Auto aussteigen.

Günter Jungmann

Der 28-jährige Fahrer des Kleinwagens konnte eigenständig aus seinem Auto aussteigen.

Viersen. Am frühen Dienstagmorgen ist auf der A61 zu einem Unfall gekommen, aufgrunddessen nicht nur die Fahrbahn in Richtung Venlo gesperrt werden musste. Weil ein 28-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und schließlich über eine leichte Anhebung gebrettert war, landete er mit seinem blauen Peugeot im Gleisbett der Deutschen Bahn. Daraufhin war der der Zugverkehr im Kreis Viersen bis in den Vormittag beeinträchtigt. 

Warum der Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, teile die Polizei zunächst nicht mit. Ausch die Schwere seiner Verletzungen ist derzeit noch nicht klar. Die Fahrbahn in Richtung Venlo wurde kurz gesperrt. Die Auffahrt der Anschlussstelle Viersen in Richtung Venlo musste bis 10.05 Uhr gesperrt bleiben. Die beiden Fahrstreifen der Autobahn waren in dieser Zeit befahrbar

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer