In Grefrath kollidierte ein Linienbus mit einem Pkw.
In Grefrath kollidierte ein Linienbus mit einem Pkw.

In Grefrath kollidierte ein Linienbus mit einem Pkw.

Jungmann

In Grefrath kollidierte ein Linienbus mit einem Pkw.

Kreis Viersen.  Das Verkehrschaos am Morgen im Kreis Viersen hat sich wieder beruhigt. Auf den schneeglatten Fahrbahnen kam es bis10 Uhr zu etwa zwölf witterungsbedingten Unfällen mit einem geschätzten Schaden von rund 25.000 Euro. Auf der A61 bei Viersen Süchteln verlor ein Mönchengladbacher Audifahrer die Kontrolle über seinen Pkw und prallte auf seinen Vordermann.

In Grefrath kollidierte ein Linienbus mit einem Pkw. Im Bereich Viersen Süchteln endete die Fahrt eines Kleintransporters und eines Pkw im Straßengraben. Die Streudienste waren in den Morgenstunden von dem Schneefall überrascht worden.

Glücklicherweise kamen bei diesen Unfällen keine Menschen zu Schaden, es kam lediglich zu vergleichsweise harmlosen Blechschäden. Oftmals hatten Verkehrsteilnehmer einfach den Bremsweg ihres Fahrzeugs auf der durch den Schneematsch doch recht rutschigen Fahrbahn unterschätzt.

Insgesamt gesehen verhielten sich die Verkehrsteilnehmer jedoch vorsichtig und fuhren diszipliniert und den Witterungsbedingungen angepasst.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer