Lübke, Kurt (kul)

Ein gelungener Start in den Wahlkampf sieht anders aus. Durch die Ablehnung von Dominic Michels offenbart die SPD Uneinigkeit. Oder regt sich etwa an der Basis Widerstand? Die Genossen wissen offenbar nicht, ob sie bei der Wahl auf Erfahrung oder den aufstrebenden Nachwuchs setzen sollen. Warum wurde ausgerechnet Michels Kandidatur abgelehnt?

Dies ist bei der wenig transparenten, obgleich natürlich trotzdem demokratischen Kandidatenkür der SPD kaum zu ergründen. Statt über geeignete Kandidaten mit allen Mitgliedern zu diskutieren, macht der (geschäftsführende) Vorstand einen Vorschlag, über den die Basis kaum eine Stunde nachdenken kann, ehe gewählt wird. Auch ein Diskussionsprozess führt nicht immer zu Einigkeit, ist aber wesentlich transparenter.

 

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer