Fahrer aus Kempen und Krefeld an Kollision beteiligt.

Jungmann20120622Kempen-Krefeld 4 Pkw 7.jpg
$caption

$caption

Günter Jungmann

Kempen/Tönisvorst. Zu dem schweren Verkehrsunfall auf dem Krefelder Weg in Unterweiden, bei dem fünf Menschen teilweise schwer verletzt worden sind (die WZ berichtete), hat die Polizei nun weitere Angaben gemacht. Demnach war ein 38 Jahre alter Autofahrer aus Kempen Richtung Kempen unterwegs, als er wegen einer Linksabbiegerin vor ihm stark bremsen musste. Ein hinter ihm fahrender 18-jähriger Kempener konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf.

Dabei wurde der Wagen des 19-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er mit dem Pkw eines Krefelders (48) kollidierte. Ein hinter dem Krefelder fahrender 37 Jahre alter Mann aus Krefeld konnte gerade noch ausweichen und sein Fahrzeug auf einen Grünstreifen lenken.

Bei dem Unfall wurde der 19-Jährige schwer verletzt, der 38-jährige Kempener und der 48-jährige Krefelder zogen sich leichte Verletzungen zu. Zwei 33 und 44 Jahre alte Mitfahrer des Krefelders wurden schwer verletzt. Der Krefelder Weg musste für eine Stunde gesperrt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer