Die Polizei musste am Neujahrsmorgen ausrücken.
Die Polizei musste am Neujahrsmorgen ausrücken.

Die Polizei musste am Neujahrsmorgen ausrücken.

Archiv

Die Polizei musste am Neujahrsmorgen ausrücken.

Tönisvorst/Willich. Ein alkoholisierter Autofahrer hat in der Silvesternacht einen Unfall in St. Tönis verursacht. Gegen 3.50 Uhr befuhr der 42-jährige Korschenbroicher mit seinem Wagen die Düsseldorfer Straße in Richtung Willich. Am Kreisverkehr Düsseldorfer Straße/Stock/Kehner Heide wollte er weiter in Richtung Willich fahren. Dabei beachtete er den Straßenverlauf nicht und fuhr geradeaus über den Kreisverkehr. Etwa 20 Meter weiter kam das Auto nach Angaben der Polizei zum Stillstand.

Bei einem Unfall in Willich wurde ein Rollerfahrer schwer verletzt

Der Korschenbroicher wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Behandlung konnte er die Klinik wieder verlassen. Bei der Abnahme einer Blutprobe wurde festgestellt, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der laut Polizei erheblich beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden.

Bereits am Donnerstag gegen 15.40 Uhr kam es in Willich zu einem Unfall. Eine 25-jährige Autofahrerin übersah beim Linksabbiegen von der Straße „Zum Güterbahnhof“ auf die Anrather Straße einen Rollerfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 41-jährige Rollerfahrer, der laut Polizei vorfahrtsberechtigt war, wurde dabei schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer