Alle 208 Schüler gingen mit ihren Sponsorenkarten auf die Strecke. Auch Vertreter des Vereins übernahmen Patenschaften.
Alle 208 Schüler gingen mit ihren Sponsorenkarten auf die Strecke. Auch Vertreter des Vereins übernahmen Patenschaften.

Alle 208 Schüler gingen mit ihren Sponsorenkarten auf die Strecke. Auch Vertreter des Vereins übernahmen Patenschaften.

kul

Alle 208 Schüler gingen mit ihren Sponsorenkarten auf die Strecke. Auch Vertreter des Vereins übernahmen Patenschaften.

Tönisvorst. Sonnenschein, leichte Bewölkung, etwas Wind und dazu 15 Grad – bestes niederrheinsches Laufwetter für die Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Corneliusstraße in St. Tönis. Ihr Motto gestern: „Wir sind fit und helfen mit!“ Und so starteten sie ihren Sponsorenlauf 2017. Jede Minute, die ihrer Füße in Bewegung waren, sammelten sie zum wiederholten Mal Geld für eine Jugendausbildungswerkstatt in Nigeria. Die Einrichtung hat im August ihren Betrieb aufgenommen. Pfarrer Oliverdom Oguadiuru hat das Projekt „Enyemaka Ohaneze“, was so viel bedeutet wie „Hilfe für alle“, ins Leben gerufen.

Alle 208 Schüler gingen mit ihren Sponsorenkarten auf die Strecke. Auch Vertreter des Vereins übernahmen Patenschaften. Pfarrer Oliverdom hatte den Jogginganzug übergestreift und lief ebenfalls mit. Martina Heikenfeld, die den Sponsorenlauf mit Anke Jühe organisiert hatte, freute sich über beste Bedingungen. „Zum Schluss gab es Äpfel und Orden als Dankeschön für die Kinder.“ Der Förderverein der Schule spendierte Getränke. Wenn die Spendengelder eingesammelt und ausgezählt sind, wird sich zeigen, ob die Summe von 4200 Euro, die 2016 erzielt wurde, erreicht oder übertroffen wurde. Ree/Foto kul

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer