Kreis Viersen. Bei einer handfesten Auseinandersetzung in einer Kempener Asylbewerber-Unterkunft ist in der Neujahrsnacht ein 30-jähriger Mann schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kam es während einer Silvesterfeier zu Streit innerhalb der Gruppe. Eine 26-jährige Krefelderin und ein 35-jähriger Bewohner der Unterkunft werden verdächtigt, für die Verletzungen des 30-Jährigen verantwortlich zu sein.

Insgesamt rückte die Polizei im Kreis Viersen in der Nacht zu mehr als 50 Einsätzen aus. In Nettetal wurden die Beamten von einem betrunkenen 45-Jährigen bedroht. Als der Mann, der in einen Fall von Körperverletzung verwickelt war, auf die Polizisten losging, setzten sie Pfefferspray ein. Der 45-Jährige verbrachte die Nacht in Gewahrsam.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer