Jockey Roland Hülskath gelangen 2011 insgesamt 191 Siege.
Jockey Roland Hülskath gelangen 2011 insgesamt 191 Siege.

Jockey Roland Hülskath gelangen 2011 insgesamt 191 Siege.

Sexauer

Jockey Roland Hülskath gelangen 2011 insgesamt 191 Siege.

Niederrhein. Der Mönchengladbacher Jockey Roland Hülskath hat nach 2006, 2007 und 2010 zum vierten Mal den Goldhelm als begehrte Trophäe für den besten deutschen Berufsfahrer gewonnen. Er bezwang damit erneut Trabrenn-Champion Heinz Wewering. In 191 Rennen im Jahr 2011 steuerte der 36 Jahre alte Hülskath seine Pferde als Erste über die Ziellinie. „Wewering ist mein Vorbild.

Jedes Jahr, in dem ich vor ihm rangiere, ist für mich etwas Besonderes“, sagte Hülskath. Der Vorsprung zum Zweitplatzierten war riesig. Wewering, inzwischen 61 Jahre alt, kam 2011 auf 117 Siege. Hülskath gewann 2011 bei 885 Starts rund 600 000 Euro für die Besitzer der von ihm gesteuerten Pferde. Wewering (638 Starts) gewann knapp 365 000 Euro. Dritter der Wertung wurde Michael Schmid (Oberhausen) vor Michael Nimczyk (106 Saisonerfolge) aus Willich. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer