Der KLC bleibt der Erstvertretung der Blau-Weißen auf den Fersen. Verbandsligist Anrather TK muss Aufstiegsträume begraben.

Tischtennis
Nemanja Gambiroza gewann mit dem Kempener LC gegen die Mülhausener Reserve mit 9:1.

Nemanja Gambiroza gewann mit dem Kempener LC gegen die Mülhausener Reserve mit 9:1.

samla

Nemanja Gambiroza gewann mit dem Kempener LC gegen die Mülhausener Reserve mit 9:1.

Kreis Viersen. In der Tischtennis-Verbandsliga hat der Anrather TK die zweite Niederlage in Serie kassiert und kann damit das Thema Aufstiegsrelegation abhaken. Beim Tabellenführer TTC Indeland Jülich II verloren die Rot-Weißen mit 3:9. Nach zwei Fünfsatzsiegen aus den Doppelpartien lagen die Gäste vor der ersten Einzelspielrunde mit 2:1 vorn. Doch es folgten sieben Niederlagen in Serie, ehe Florian Schnitzler das einzige Einzel des Tages für den ATK gewinnen konnte, der damit natürlich keine Chance auf einen Auswärtspunkt hatte.

In der Gruppe acht der Landesliga, thronen der SC BW Mülhausen und der Kempener LC zusammen weiter an der Tabellenspitze mit jeweils 27:3 Punkten. Ligaprimus Mülhausen hatte deutlich mehr Mühe mit dem BV DJK Kellen als die Thomasstädter mit der Mülhausener Reserve. Mit 9:1 fertigte der KLC die Zweitvertretung der Blau-Weißen ab, die nur vier Sätze für sich entscheiden konnten und wieder mit einer Mannschaft angetreten waren, die sich aus Spielern der unteren Spielklassen zusammensetzt. Den entscheidenden Punkt für die Kempener markierte Sascha Schwarz im Duell mit Oliver Kroppen (11:4, 11:9, 11:5).

Erst nach knapp vier Stunden beendet war die Begegnung der Mülhausener mit Kellen. Die Gäste führten bereits mit 5:0 und 7:4, ehe vier Einzelerfolge, darunter der Fünfsatzsieg von Markus Wilden gegen Michael van Heek, das entscheidende Doppel erzwangen. Dort ließen Thomas Kroppen und Rolf Biermann in drei Sätzen keine Chance und sicherten ihrem Team den Heimsieg.

In der Landesliga-Gruppe zehn feierte der Anrather TK II einen souveränen 9:0-Heimsieg gegen den TTC Lövenich. Den entscheidenden Punkt markierte Julian Bloy.

Die Damen des Anrather TK verlieren gegen Uerdingen klar

In der Oberliga der Damen kam es zum Derby zwischen dem Anrather TK und dem SC Bayer Uerdingen. Der ATK verlor die Begegnung klar mit 2:8. Barbara Spix gelang ein Sieg im Einzelnach zuvor zwei Doppel-Erfolgen der Gäste, die danach aber auf 7:1 davonzogen. Den entscheidenden Punkt markierte Bettina Wagner kampflos gegen Anna Schouren, die verletzungsbedingt nicht spielfähig war. In der Verbandsliga vergab der Anrather TK II beim 7:7-Remis gegen den TTC Baesweiler gleich mehrfach die Chance zum Sieg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer