Beim Turnier werden wieder Titel vergeben.

Müller-cup
Bei der Auflage im Jahr 2012 nahmen die Uerdingerinnen Charlotte Tepasse (r.) und Annika Brockmann (M.) die Hürden.

Bei der Auflage im Jahr 2012 nahmen die Uerdingerinnen Charlotte Tepasse (r.) und Annika Brockmann (M.) die Hürden.

Franke

Bei der Auflage im Jahr 2012 nahmen die Uerdingerinnen Charlotte Tepasse (r.) und Annika Brockmann (M.) die Hürden.

Tönisvorst. Bereits zum neunten Mal veranstaltet die DJK Teutonia St. Tönis ihren LVM-Müller-Cup. Los geht es auf der Jahn-Anlage an der Geldener Straße schon am Samstag um 13 Uhr mit den Hürdenläufen. Bis 19.30 Uhr wird im Rahmen dieser Veranstaltung auch um die Meistertitel von Niederrhein West gekämpft.

Etwa 100 Athleten im Alter von 16 bis 30 Jahren stehen bisher in den Wettkampflisten, darunter auch behinderte Sportler von Bayer Leverkusen, die schon in früheren Jahren gerne in St. Tönis an den Start gegangenen waren. Ex-Abteilungsleiter Thomas Müller, der sein Amt aus beruflichen Gründen an Nina Kostka abgegeben hat, hofft bei gutem Wetter auf bis zu 200 Teilnehmer.

Das Programm für Sonntag ist mit 260 Teilnehmern voll, so dass Nachmeldungen nur begrenzt noch angenommen werden können. Der Nachwuchs bis 15 Jahre geht dann von 10.30 bis 17.30 Uhr in Mehrkämpfen, Staffeln und Einzelwettbewerben an den Start, darunter auch das 13-jährige St. Töniser Talent Annkathrin Hoven, die am nächsten Wochenende bei den Nordrhein-Mehrkampf-Meisterschaften in Wesel erstmals im Siebenkampf bei den 14-Jährigen antreten wird und am Sonntag ihre letzten Tests dazu absolviert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer