Tönisberg. Der VfL Tönisberg musste in der Fußball-Landesliga, Gruppe 3, eine bittere Heimniederlage hinnehmen. Mit 0:5 verlor das Team von Trainer Siggi Sonntag gegen den PSV Wesel-Lackhausen. Für die Berger war es die zweite Niederlage. „Wir haben verdient verloren, weil wir einfach zu viele Fehler gemacht haben“, sagte Sonntag, der in David Pooth, Björn Tebart und Kürsat Eyril drei Stammkräfte ersetzen musste.

Entsprechend behäbig präsentierte sich der VfL, was die Gäste bereits nach acht Minuten ausnutzten. Der überragende Tim Golley schnappte sich den Ball und markierte sein erstes von insgesamt drei Toren. Besonders der zweite Treffer sorgte bei den Bergern für lange Gesichter. Hanno Wurzler markierte per Eigentor die 2:0-Halbzeitführung der Gäste.

„Wir haben danach den Kopf zu früh hängen gelassen und wurden dafür bestraft“, sagte Sonntag. Um die angesprochene Bestrafung kümmerte sich Golley mit seinen weiteren Treffern (74./84.), ehe Lauritz Meis in der Nachspielzeit für den 0:5-Endstand sorgte. „Wir müssen uns schnell aufrichten und am Dienstag im Kreispokalspiel in Neersen wieder etwas für unser Selbstvertrauen tun“, sagte Sonntag. spo

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer