Grefrath muss am Freitagabend in Herne bestehen.

54188114604_9999.jpg
GEG-Trainer Karel Lang.

GEG-Trainer Karel Lang.

Norbert Prümen

GEG-Trainer Karel Lang.

Grefrath. Noch vier Spiele haben die Eishockeyspieler der Grefrather EG in der Oberliga zu absolvieren. Die nächsten beiden stehen am kommenden Wochenende an, wobei auch die größten Grefrather Optimisten nicht mit Punktgewinnen rechnet. Zu schlecht war die Leistung zuletzt beim Heimspiel gegen Herne (2:9), so dass die langen Gesichter nach dem Spiel den gesamten Frust verrieten.

Obwohl auch bei diesem Spiel wieder junge Spieler aus dem Jugend-Team des Krefelder EV (DNL) die vier Grefrather Reihen auffüllten, waren die Herner um eine Klasse besser. Offensichtlich bringt es GEG-Trainer Karel Lang wenig, wenn die jungen KEV-Cracks nur im GEG-Trikot spielen und nicht auch dort trainieren.

Am Freitag tritt die GEG in Herne zum Rückspiel an, wo bis zu 1000 Zuschauer nur darauf hoffen, dass es womöglich einen zweistelligen Sieg gibt. Karel Lang wird daher wieder mehr auf die Defensive und verstärkt auf Konter mit langen Pässen setzen.

Hoch interessant wird das Spiel am Sonntag (19.45 Uhr) gegen den JEC Königsborn im Eissport-Zentrum, wenn der in Grefrath unvergessene Trainer Frank Gentges („the Champ“) mit seiner von ihm neuaufgebauten Königsborner Erfolgstruppe (Rang vier in der Tabelle) auftritt. Er hat jedoch noch die gute Leistung der Grefrather vom Hinspiel in Unna (4:2-Sieg für Königsborn) in Erinnerung und wird seine Mannschaft wieder bis zum Äußersten antreiben.

Der erste Auftritt der jungen Eishockey-Damen der Grefrather EG nach dem Aufstieg in die 2. Liga Nord begann mit einer Heimniederlage gegen den favorisierten EV Duisburg. Mit 5:8 (1:5, 1:2, 3:1) waren die Spielerinnen der GEG-Trainer Edgar Teuber und René Thielsch erst ab dem zweiten Drittel den Duisburgerinnen gewachsen. Für die GEG trafen Lisa Oehme (2), Julie Sterzel, Iris Wefers und Rosanne Haazen. Das nächste Spiel steht für die GEG am 15. Dezember um 7.30 Uhr (!) in Crimmitschau (Sachsen) an. Einen Tag zuvor treten dort auch die Damen des Grefrather EC zu ihrem Zweitliga-Spiel an. B.F.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer