Mit der Punkteausbeute nicht zufrieden: Karel Lang
Mit der Punkteausbeute nicht zufrieden: Karel Lang

Mit der Punkteausbeute nicht zufrieden: Karel Lang

Prümen

Mit der Punkteausbeute nicht zufrieden: Karel Lang

Grefrath. Die Grefrather EG hätte das Spiel in der Oberliga-Qualifikationsrunde bei den Darmstädter „Dukes“ nicht mit 4:5 nach Verlängerung verlieren müssen. Nach zwei Drittel führten die Spieler von GEG-Trainer Karel Lang eindrucksvoll dominierend mit 3:1.

Zwar waren die Darmstädter in der 9. Minute in Führung gegangen, doch Gerrit Ackers konnte in der 15. Minute ausgleichen. Nur 40 Sekunden später traf dann Dennis Holstein. Im Mitteldrittel nutzte Tobias Roosen einen Penalty zur 3:1- Führung (29. Minute).

Doch im Schlussdrittel häuften sich bei nachlassender Konzentration die Fehler bei den Grefrathern, und die Darmstädter konnten bis zur vorletzten Minute zum 4:4 ausgleichen, nachdem zuvor René Reuter noch das 4:2 erzielt hatte. In der Verlängerung waren dann die Darmstädter in Überzahl die Glücklicheren.

Nach zwei Spielen in der Qualifikation liegt die GEG unter den acht Teams auf Rang sieben. B.F.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer